Verena Brinks

Jun.-Prof. Dr.

Forschungsinteressen
Arbeitsgeographie
Community-Forschung
Innovationsforschung
Krisen
Wirtschaftsgeographie
Wissenspraktiken

Biographie

Verena Brinks ist seit September 2019 Juniorprofessorin für die „Geographie sozialer Medien und digitaler Kulturen“. Disziplinär ist sie vor allem in der Wirtschaftsgeographie verortet. Von Mai 2012 bis August 2019 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin und Postdoktorandin) am Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS) in Erkner (bei Berlin) tätig. Im Jahr 2016 hat sie ihre Promotion an der Freien Universität Berlin über Nutzer-Innovationen abgeschlossen. Im Kontext dieser Arbeit hat sie sich intensiv mit „Communities“ auseinandergesetzt (insbesondere mit dem Konzept der „Community of Practice“) und unter Bezugnahme der Kategorien „Nähe“ und „Distanz“ die Entstehung von Innovationen und Unternehmertum in Communities untersucht. Darüber hinaus forscht Verena Brinks zu neuen Orten von Arbeit und Kreativität, die stark durch Digitalität geprägt sind (z.B. Coworking Spaces, Fab Labs). Im Jahr 2012 hat sie mit einer Arbeit über Coworking Spaces ihr Diplomstudium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster abgeschlossen (Nebenfächer: Politikwissenschaft, Soziologie). Thematisch hat sie sich in den letzten Jahren zudem verstärkt der Forschung über „Krisen“ zugewandt. Neben dem Ziel, ein analytisches Krisenverständnis weiterzuentwickeln, interessiert hier insbesondere die Rolle von Expertinnen und Experten in Krisen sowie die komplexen raumzeitlichen Dynamiken der Krisenbewältigung. Methodisch arbeitet Verena Brinks qualitativ und verfolgt insbesondere prozessbasierte Ansätze (z.B. Erhebung von „Innovationsbiographien“). In den Wintersemestern 2017/2018 und 2018/2019 war sie Lehrbeauftragte an der Freien Universität Berlin (Institut für Geographische Wissenschaften).

Aufsätze in begutachteten Fachzeitschriften

Brinks, V. (2019). ‘And Since I Knew About the Possibilities There …’: The Role of Open Creative Labs in User Innovation Processes. Tijdschrift voor Economische en Sociale Geografie, 110(4), 381-394.

Schmidt, S., Müller, F. C., Ibert, O. & Brinks, V. (2018). Open Region: Creating and Exploiting Opportunities for Innovation at the Regional Scale. European Urban and Regional Studies, 25(2), 187-205.

Brinks, V., Ibert, O., Müller, F. C. & Schmidt, S. (2018). From Ignorance to Innovation: Serendipitous and Purposeful Mobility in Creative Processes - The Cases of Biotechnology, Legal Services and Board Games. Environment and Planning A, 50(8), 1742-1763.

Schmidt, S. & Brinks, V. (2017). Open Creative Labs: Spatial Settings at the Intersection of Communities and Organizations. Creativity and Innovation Management, 26(3), 291–299.

Brinks, V. (2016). Situated Affect and Collective Meaning: A Community Perspective on Processes of Value Creation and Commercialization in Enthusiast-Driven Fields. Environment and Planning A, 48(6), 1152-1169.

Brinks, V. & Ibert, O. (2015). Mushrooming Entrepreneurship: The Dynamic Geography of Enthusiast-Driven Innovation. Geoforum, 65, 363-373.

Schmidt, S., Brinks, V. & Brinkhoff, S. (2014). Innovation and Creativity Labs in Berlin: Organizing Temporary Spatial Configurations for Innovations. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 58(4), 232-247.

Brinks, V. (2012). Netzwerke(n) und Nestwärme im Coworking Space - Arbeiten zwischen Digitalisierung und Re-Lokalisierung. Geographische Zeitschrift, 100(3), 129-145.

Arbeits-, Diskussions-, Konferenzpapiere

Brinks, V., Ibert, O. & Wendland, A. V. (2017). Beratung unter Stress: Experten in und für Krisen. (Working Paper / Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt"; Nr. 2). Frankfurt am Main: Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt".

Müller, F. C., Brinks, V., Ibert, O. & Schmidt, S. (2015). Open Region: Leitbild für eine regionale Innovationspolitik der Schaffung und Nutzung von Gelegenheiten. (Working Paper / Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung; Nr. 53). Erkner: Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.

Brinks, V. & Schmidt, S. (2015). Global Knowledge Communities in Temporary Spaces. Beitrag auf Workshop „Transience and permanence in urban development”, Sheffield (UK).

Transferpublikationen und Blogbeiträge

Ibert, O., Brinks, V. & Schmidt, S. (2018). Do It! Partizipation und Innovation durch "Machen" in Open Creative Labs: Politische Gestaltungsaufgaben und Förderoptionen. (Policy Paper / Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung). Erkner: Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung.

Ibert, O., Brinks, V. & Schmidt, S. (2018). Open Creative Labs in the Urban Context: Why do they Proliferate? Blogbeitrag Manchester Urban Institute Blog.

Ibert, O., Brinks, V., Müller, F. C. & Schmidt, S. (2017). Offene Region: Regionale Gelegenheiten zur Innovation schaffen und nutzen. Unternehmen Region, 2(2017), 31-33.

Auswahl

2019

“Open Creative Labs: An exploration of their function in user innovation processes and career resilience strategies”. International Lecture Series in Human Geography. Karl-Franzens-Universität Graz. 14.05.2019

2018

”The Spatiality of Crises from a Dynamic Process Perspective”. Annual Conference of the Leibniz Research Alliance ”Crises in a Globalized World”. Berlin. 12.12.2018

”Eine raumzeitliche Prozessperspektive auf Krisen”. Jahrestreffen des AK Industriegeographie. Naurod-Niedernhausen. 16.11.2018

“Anchoring Resilience in and Through Open Creative Labs in Amsterdam, Berlin, Detroit”. 5th Global Conference on Economic Geography. Cologne. 24.07.2018

“Open Creative Labs: The Institutionalization of User Innovation?”. 4th Geography of Innovation Conference. Barcelona. 02.02.2018

2017

”Die Institutionalisierung von Nutzer-Innovationen in Open Creative Labs?“. Deutscher Kongress für Geographie 2017. Tübingen. 02.10.2017

“Advice in Stressful Situations: Experts in Crises and Crisis Experts”. Workshop "On the Limits of Knowing: Ignorance, Promises and Political Economy of Knowledge”. Cambridge (MA). 29.08.2017

2016

“Sharing and (or "in") Communities: The Relation of Two Key Terms in Contemporary Economies”. 3rd International Workshop on the Sharing Economy. Winchester. 16.09.2016

“Fun or Frustration? An explorative comparison of enthusiast- and problem-driven user innovation from a time-spatial perspective”. Economic Worlds Seminar of the School of Geography. Nottingham. 21.04.2016

2015

“Value creation and market formation in enthusiast-driven communities”. Deutscher Kongress für Geographie 2015. Berlin. 01.10.2015

„Co-Working: Die Organisation von und für "Communities"?“ Deutscher Kongress für Geographie 2015. Berlin. 02.10.2015

“From ignorance to "heureka": Serendipitious and purposeful mobility in creative processes”. International Conference "Creativity in Arts and Sciences: Collective Processes from a Spatial Perspective". Erkner. 07.05.2015 [gem. mit Oliver Ibert]

WiSe 2019/2020

Vorlesung "Einführung in die Humangeographie I: Wirtschaftsgeographie"

Übung "Einführung in die Humangeographie I: Wirtschaftsgeographie"

Tutorial "Reading Course 1" im Masterstudiengang "Globalisation, Media and Culture"

WiSe 2018/2019

Seminar "Neue Geographien von Arbeit" am Institut für Geographische Wissenschaften der Freien Universität Berlin

WiSe 2017/2018

Seminar "Grundlagen der räumlichen Planung" am Institut für Geographische Wissenschaften der Freien Universität Berlin